Materialeffizienz und Recycling in Europa, Theorie vs. Praxis

26.04.2017, 12h30-14h30, Lunch-Debatte FES-Managerkreis Brüssel und IW Köln

 

CC BY-ND 2.0: Martin Tamke, "CF084527", https://flic.kr/p/SVhesY

Veranstaltungsort: Haus der deutschen Wirtschaft, Rue Marie de Bourgogne 58, 2. Etage, 1000 Brussels

Umfassende Materialeinsparung kann bereits in der Produktdesignphase beginnen, aber auch durch den Managementzyklus von Materialien oder in Form von neuen Geschäftsmodellen erreicht werden. Geht es nach dem Aktionsplan der EU zur Kreislaufwirtschaft, so sollen Unternehmen möglichst in allen Abschnitten der Wertschöpfungskette für Abfallvermeidung sorgen. Schon jetzt existiert umfangreiche Gesetzgebung auf europäischer und nationaler Ebene um die doppelte Herausforderung von knappen Ressourcen und Umweltauflagen anzugehen.

Recycling, Wiederverwertung und Wiederverwendung – die Europäische Kommission will erreichen, dass die EU-Mitglieder weniger Abfall produzieren und plant daher, höhere Recyclingziele einzuführen. Die entsprechenden Auswirkungen wären in allen EU-Staaten spürbar, auch beim bisherigen EU-Champion für Recycling, Deutschland.

Im Moment würde keiner der EU-Mitgliedstaaten die vorgeschlagenen Ziele problemlos erreichen. Es besteht also durchaus noch Luft nach oben, insbesondere durch eine effizientere Planung des Materialeinsatzes, z.B. via Digitalisierungsmaßnahmen.

 

  • Willkommen
    Sandra Parthie, Vorstandsmitglied Managerkreis, Brüssel
  • Impulse
    Materialeffizienz und Recycling in Europa
    Dr. Adriana Neligan, Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln)

    Eine NGO-Perspektive auf den EU-Aktionsplan: Kreislaufwirtschaft ist mehr als nur Recycling Carsten Wachholz, European Environmental Bureau

    Erfahrungen aus der Praxis
    Kai Lohmann, COO, Scholz Group- Scholz Recycling
  • Diskussion
    Moderation: Dr. Beate Kummer, Vorstandsmitglied Managerkreis, Berlin

Rückfragen: Stephan.Thalhofer(at)fes-europe.eu

 

 

Friedrich-Ebert-Stiftung EU Office

Rue du Taciturne 38
BE-1000 Brussels
Belgium

+32 22 34 62 90
+32 22 34 62 81

fes(at)fes-europe.eu

Next events...

Trade unions Portugal: Current economic and social challenges in the EU

20 - 24 November 2017 | Closed dialogue program for trade union representatives from Portugal – assessments, policies, actors, processes, instruments.

Read more

" Anti-Gender Campaigns in Europe: Mobilizing against Equality”

28.11.2017, 09h00 - 13h00, book discussion

Read more

From Panama to Paradise – who is paying for the Tax Havens?

29.11.2017, Roundtable 16h00 - 18h00

Read more